• 27. November 2022 07:24

Daily-Prepper

Dein Online-Magazin zur Krisenvorsorge

Energierechnungen in Europa sind 90% höher als letztes Jahr

VonDennis Wolf

Nov 16, 2022

Die Strom- und Gaspreise sind in ganz Europa in die Höhe geschnellt. In den meisten europäischen Hauptstädten haben sich die Rechnungen im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Dies geht aus neuen Daten des Household Energy Price Index (HEPI) hervor, der monatlich die Energiepreise für Haushalte in 33 europäischen Hauptstädten ermittelt, darunter die 27 EU-Mitgliedstaaten und einige Nicht-Mitgliedstaaten.

Den für den HEPI erhobenen Daten zufolge sind die Erdgasrechnungen in Europa im vergangenen Jahr um bis zu 111 Prozent gestiegen, die Strompreise um durchschnittlich 69 Prozent. Nach Berechnungen von Euronews sind die Energierechnungen der Haushalte im vergangenen Jahr um insgesamt 90 Prozent gestiegen.

“Die deutlich höheren [Energiepreise] im Vergleich zum Vorjahr … lassen sich auf eine Kombination von Faktoren zurückführen, wie z.B. die gestiegene Nachfrage im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Erholung nach der Pandemie und den außergewöhnlichen Wetterbedingungen, die rekordhohen Erdgaspreise und die hohen CO2-Emissionszertifikate”, so die Autoren des jüngsten HEPI-Berichts.

Die hohen Energierechnungen bereiten den europäischen Regierungen Kopfzerbrechen: Streiks und Proteste häufen sich und die Unzufriedenheit mit der Energiepolitik wächst. Die Lebenshaltungskosten in den meisten Teilen Europas sind aufgrund der Energiekrise bereits exorbitant hoch und diese Krise wird sich nach Inkrafttreten des EU-Embargos für russisches Öl und Kraftstoffe nur noch weiter verschärfen.

In einigen Teilen Europas haben die Energiepreise laut dem jüngsten HEPI-Bericht Rekordhöhen erreicht, in anderen sind sie sogar gesunken, zumindest im Oktober. Die Nachricht ist nicht so gut, wie sie auf den ersten Blick aussieht: Der Rückgang ist das Ergebnis staatlicher Eingriffe, d.h. von Energiesubventionen.

Es gab eine Menge Subventionen, da die europäischen Regierungen versuchen, den finanziellen Schmerz der Haushalte und Unternehmen zu lindern, um weiteren Unmut zu vermeiden. Allein Deutschland wird rund 200 Milliarden Dollar für solche Maßnahmen ausgeben, darunter eine Deckelung der Energiepreise bis zu einem bestimmten Verbrauchsniveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert